Die alljährliche Lawineneisatzübung der Bergrettung Rankweil wurde am 05.01.2019 im freien Gelände im Bereich der Saluver Alpe Laterns abgehalten.

HK2 und German trafen sich schon am Vormittag und erkundeten den Schnee und die Lawinenverhältnisse am Austragungsort. Schnell wurde klar, dass die gefundene Örtlichkeit einem reellen Übungsgelände sehr gut entspricht. Daraufhin wurden die Vorbereitungen für einen Lawinenabgang mit echten Figuranten (Paul und Mario eine Teil- und Vollverschüttung) getroffen, sowie andere zahlreiche Aufgaben usw. nachgestellt.

Um 13:00 Uhr wurde dann die komplette Mannschaft via Pagerruf über das Übungsszenario informiert. Die eintreffende Mannschaft wurde vom Platzkommandant gezielt eingeteilt um die gestellten Aufgaben so schnell wie möglich und gezielt abzuarbeiten. Beim Übungsverlauf wurde besonderes Augenmerk auf die Schnelligkeit der LVS – Suche, Schaufeltechnik sowie auf die Erstversorgung der ausgegrabenen Opfer mit Abtransport gelegt. Die gestellten Aufgaben wurden von der Einsatzmannschaft zur Zufriedenheit der Beobachter abgearbeitet.

Nach Beendigung der Übung rückte die gesamte Mannschaft zum Stützpunkt in Gapfohl zur Nachbesprechung ein.

Noch während des Rückzugs der Mannschaft kam erneut ein Pagerruf mit der Information (b3 Laterns Alpe Tschugga Bergung 2 Kinder 2 Erwachsene). Wir organisierten uns neu und konnten in kürzester Anlaufzeit in den echten Einsatz gehen. Wie sich dann herausstellte, sind die vier Personen Richtung Lesetobel falsch abgefahren und im steilen, felsdurchsetzten Gelände festgesteckt. Es gelang dann einer Mannschaft zu den Personen vorzudringen und die Erstversorgung vorzunehmen. Nach dem Lagebericht wurde noch eine weitere Mannschaft zu den Personen entsandt um die Bergung der Personen vorzubereiten. Es wurden ca. 300 Meter Seil benötigt um die vier Personen aus ihrer misslichen Lage zu bergen. Auf Grund der Dunkelheit, enormen Steilheit des Geländes, des starken Schneetreibens und der enormen Neuschneemengen gestaltete sich die Bergung der Personen sehr schwierigen und zeitaufwendig.

Doch um ca. 23.00 Uhr konnten dann die vier leicht unterkühlten Personen dem anwesenden Notarzt übergeben und zur Untersuchung in den Stützpunkt in Gapfohl mit der Pistenraupe abtransportiert werden.

Nachdem alle gesund und unversehrt zurück waren, konnte ein langer und intensiver Tag abgeschlossen werden.

Das Organisationsteam und die Einsatzleitung

 

0102030405060708

 

Beim diesjähren LVS-Tag wurden wir vom ORF Vorarlberg in Laterns besucht! 
Danke an alle Besucher uns hat es wieder sehr viel Spass gemacht, und wir hoffe ihr konntet etwas mitnehmen. 

https://tvthek.orf.at/program/vorarlberg-heute/70024/vorarlberg-heute/14000483/suche-nach-lawinenverschuetteten/14425470?fbclid=IwAR0V963BiU7LAFUEkD-KWD5KGHQFsAsqVc2_ORxRhHbJBG5kQWBQS7oTgCQ

Seit jeher darf die Ortsstelle Rankweil stolz darauf sein, sehr engagierte Mitglieder auf Landes- Bundes- und internationaler Ebene zu haben.

Nun wurde am Tag der internationalen Freiwilligkeit eine ganz besondere Ehrung für unseren langjährigen Ortstellen-Kammeraden, Vorstandsmitglied, ÖBRD Bundesreferent, IKAR Mitglied und ehem. Landesleiter Vorarlberg Gebhard Barbisch, verliehen.

Im Festsaal des Bundeskanzleramtes, wurde Gebhard das Bundes-Ehrenzeichen, von Bundeskanzler Sebastian Kurz überreicht.

Gerichtet ist die Auszeichnung an Personen, die durch ehrenamtliche, unentgeltliche Leistungen im Rahmen von Freiwilligen-Organisationen und Freiwilligen-Initiativen auf Gebieten, die Bundessache betreffen, Verdienste erbracht haben.

Lieber Gebhard, 

wir möchten dir von Herzen zu dieser hohen und mehr als verdienten Auszeichnung gratulieren. Du bist seit vielen Jahren ein wichtiges Mitglied unserer Ortsstelle. Es ist bewundernswert, dass du trotz deiner intensiven Tätigkeiten für die Bergrettung auf Landes-, Bundes- und interantionaler Ebene, dir immer die Zeit genommen hast, in unserer Ortsstelle mitzuwirken. Denn auch hier bist du seit Jahren als erfahrener Alpinausbildner und Vorstandsmitglied äusserst aktiv tätig.

Du bist ein wichtiger Bestandteil unserer Ortsstelle und wir möchten uns auf diesem Weg für deine tolle Arbeit und vorallem für deine Kameradschaft bedanken!

Im Namen des Vorstands und deiner Kameradinnen

Bertram 

Auszeichnung e1544115782229 1080x540Handschlag Barbisch Kurz 300x200

Am 3.12. stand laut Jahresplan die Durchführung der Planung für das Jahr 2019 an. Da unsere Alpinausbildner in einer ihrer Sitzungen so fleißig waren und einen kompletten Jahresplan erstellt haben, brauchte es diese Planung nicht und wir nutzten den Abend um einfach mal nur so gemütlich zusammen zu sitzen. Das regnerisch kühle Wetter lud gerade zu ein, den Glühwein und Glühmost zu probieren. 

 

20181203 204814

Samstag, 27.10.2018

Leider war es der erste kühle und nasse Herbsttag, aber das hielt uns nicht davon ab, unsere jährliche Sessellift-Bergeübung abzuhalten, im Gegenteil, so war es noch realistischer wie bei Sonnenschein. Erstmals nutzten wir dabei das Übungsgelände in Schruns-Tschagguns. Wir übten in 3 Gruppen und konnten dabei die unterschiedlichen "Beförderungsmittel" wie 4er Sessel, 6er mit Bubbel und eine Gondel beüben. Danke auch an die Bergrettung Schruns-Tschagguns, die uns ihr das Seil-Befahrungsgerät vorgestellt hatten.

 

WhatsApp Image 2018 10 27 at 14.46.38

WhatsApp Image 2018 10 27 at 14.46.371

WhatsApp Image 2018 10 27 at 14.46.37

WhatsApp Image 2018 10 27 at 12.32.12

WhatsApp Image 2018 10 27 at 12.31.57

20181027 115829

20181027 104115

Copyright 2015 Bergrettung Rankweil. All Rights Reserved.