Am 11. Februar 2019 stand Biwakbau auf dem Programm.

Ca. 20 Personen ließen es sich nicht nehmen, die unterschiedlichen Bau-Varianten kennenzulernen.

Mein weiß ja nie, wenn man im Zuge eines Bergrettungseinsatzes, oder auch bei einer privaten Tour biwakieren muss.

Mit Rodel bzw. Schi ausgestattet traf man sich beim Sportplatz in Viktorsberg und ging zur Almeinalpe.

In 3 Gruppen aufgeteilt bauten wir eifrig ein Panzerknackerbiwak. Alle bemühten sich sehr, denn Organisator Jürgen versprach dem Siegerteam ein Geschenk.

Prächtige Werke sind entstanden, es hatten bis zu 15 Personen Platz in den Höhlen.

Nach der „objektiven“ Bewertung stand das Siegerteam fest. Es war jenes, bei dem auch der Juror dabei war – welch Zufall! J

Der Abschluss fand in der Alpe statt. Fürs leibliche Wohl sorgte das Alp-Team, das extra für uns diesen Abend das Haus öffnete.

Auch dafür ein große Dankeschön!

Bericht: Markus Düringer

PIC 20190211 204940

2019 02 11 21.02.03IMG 20190212 WA0001IMG 20190212 WA0019PIC 20190211 204839

Unsere Kameraden Hermann, Mario und Martin wurden im Rahmen der ORF Berichterstattung interviewt. 

Ein Blick aus unserer Sicht und was in einem vorgehen kann, wenn man sich in einem gefährlichen oder mental anstrengenden Einsatz befindet!

 

ORF Bericht - Studio 2 Spezial

http://tvthek.orf.at/program/studio-2/13890037/studio-2-spezial/14002871/bergretter-erzaehlen/14438332

 

WEB Bernhard Rogen BRF9670

WEB Bernhard Rogen BRF9557

WEB Bernhard Rogen BRF9785

Vergangens Wochenende fand der Alpinausbildner-Winterkurs statt.

Auch aus Rankweil war ein Teilnehmer dabei und konnte damit die notwendigen Kurse zum Abschluss der Ausbildung des Aplinausbildners abschliessen. Nun folgen noch 2 Kursteilnahmen als Co-Ausbildner um auch die notwendige Erfahrung in der Ausbildung zu sammeln!

Der grosse Anteil an Kleinwalsertaler-Teilenehmern über den gesamten Kursverlauf hinweg, veranlasste die anderenTeilnehmer den Spiess umzudrehen und so wurde der Kurs im Kleinwalsertal abgehalten.

Perfekt organisiert und vorbereitet  (Danke Pauli und Team + Kursleitung!), starteten wir bei optimalen Bedingungen in den Ausbildungskurs.

Neben Einzelübungen und einer Führungstour wurden auch 2 Lawinenübungen durchgeführt. Bei der zweiten war auch der Notarzthubschrauber Gallus im Einsatz um ein möglichst realistisches Szenario zu gestalten.

In diesem Kurs war deutlich zu merken, wie harmonisch die Kursteilnehmer, welche grossteils die gesamte Ausbildung miteinander absolviert hatten, arbeiteten! So konnten die fordernden Aufgaben der Kursleitung mit Teamwork, fleiss und auch dem notwendigen "Schmäh" mit bravour gelöst werden!

Wie bei den anderen Kursen, wurden die Teilnehmer zu einem Einsatz gerufen, welcher zum Glück nach den ersten Abklärungen abgesagt werden konnte.

Am Sonntag beendeten wir den Kurs mit einem lachenden und einem weindenden Auge! Denn allen war klar, dass damit der Hauptteil der Ausbildung abgeschlossen ist und diese Teilnehmerkonstellation so schnell nicht wieder zusammen finden wird.

Es wurde viel gearbeitet und gelernt! Es wurden schwierige und nervenaufreibende Situationen gemeinsam gemeistert! Und was das wichtigste ist... Der Kurs hat tolle Ausbilder und Freundschaften hervorgebracht!

Danke an unsere Kursleistung (Bernhard & Daniel) und allen Ausbildnern für die tolle Betreuung über die gesamte Ausbildung hinweg!

 

0103060707080904101112131415020516

 

Die alljährliche Lawineneisatzübung der Bergrettung Rankweil wurde am 05.01.2019 im freien Gelände im Bereich der Saluver Alpe Laterns abgehalten.

HK2 und German trafen sich schon am Vormittag und erkundeten den Schnee und die Lawinenverhältnisse am Austragungsort. Schnell wurde klar, dass die gefundene Örtlichkeit einem reellen Übungsgelände sehr gut entspricht. Daraufhin wurden die Vorbereitungen für einen Lawinenabgang mit echten Figuranten (Paul und Mario eine Teil- und Vollverschüttung) getroffen, sowie andere zahlreiche Aufgaben usw. nachgestellt.

Um 13:00 Uhr wurde dann die komplette Mannschaft via Pagerruf über das Übungsszenario informiert. Die eintreffende Mannschaft wurde vom Platzkommandant gezielt eingeteilt um die gestellten Aufgaben so schnell wie möglich und gezielt abzuarbeiten. Beim Übungsverlauf wurde besonderes Augenmerk auf die Schnelligkeit der LVS – Suche, Schaufeltechnik sowie auf die Erstversorgung der ausgegrabenen Opfer mit Abtransport gelegt. Die gestellten Aufgaben wurden von der Einsatzmannschaft zur Zufriedenheit der Beobachter abgearbeitet.

Nach Beendigung der Übung rückte die gesamte Mannschaft zum Stützpunkt in Gapfohl zur Nachbesprechung ein.

Noch während des Rückzugs der Mannschaft kam erneut ein Pagerruf mit der Information (b3 Laterns Alpe Tschugga Bergung 2 Kinder 2 Erwachsene). Wir organisierten uns neu und konnten in kürzester Anlaufzeit in den echten Einsatz gehen. Wie sich dann herausstellte, sind die vier Personen Richtung Lesetobel falsch abgefahren und im steilen, felsdurchsetzten Gelände festgesteckt. Es gelang dann einer Mannschaft zu den Personen vorzudringen und die Erstversorgung vorzunehmen. Nach dem Lagebericht wurde noch eine weitere Mannschaft zu den Personen entsandt um die Bergung der Personen vorzubereiten. Es wurden ca. 300 Meter Seil benötigt um die vier Personen aus ihrer misslichen Lage zu bergen. Auf Grund der Dunkelheit, enormen Steilheit des Geländes, des starken Schneetreibens und der enormen Neuschneemengen gestaltete sich die Bergung der Personen sehr schwierigen und zeitaufwendig.

Doch um ca. 23.00 Uhr konnten dann die vier leicht unterkühlten Personen dem anwesenden Notarzt übergeben und zur Untersuchung in den Stützpunkt in Gapfohl mit der Pistenraupe abtransportiert werden.

Nachdem alle gesund und unversehrt zurück waren, konnte ein langer und intensiver Tag abgeschlossen werden.

Das Organisationsteam und die Einsatzleitung

 

0102030405060708

 

Beim diesjähren LVS-Tag wurden wir vom ORF Vorarlberg in Laterns besucht! 
Danke an alle Besucher uns hat es wieder sehr viel Spass gemacht, und wir hoffe ihr konntet etwas mitnehmen. 

https://tvthek.orf.at/program/vorarlberg-heute/70024/vorarlberg-heute/14000483/suche-nach-lawinenverschuetteten/14425470?fbclid=IwAR0V963BiU7LAFUEkD-KWD5KGHQFsAsqVc2_ORxRhHbJBG5kQWBQS7oTgCQ

Copyright 2015 Bergrettung Rankweil. All Rights Reserved.