Ortsstellenleiter Martin Schreiber eröffnete auch in diesem Jahr die 63. Jahreshauptversammlung des ÖBRD Ortsstelle Rankweil und begrüßte 42 Mitglieder, sowie 11 Gäste aus Politik, Feuerwehr, Polizei, Rettungswesen und anderen Ortsstellen der Gebietsstelle Rheintal ganz herzlich.

Besonders erfreulich war auch in diesem Jahr, dass die wir wieder einen starken Zuwachs verzeichnen können.

So können wir unseren Mitgliederstand wieder um 5 top motivierte Leute erhöhen.

Die Ortsstelle Rankweil ist berühmt dafür, dass sie sehr viele Alpinausbildner in den eigenen

Reihen hat. Seit letztem Jahr ist es einer mehr. Bertram hat innerhalb eines Jahres die

Ausbildung zum Alpinausbildner abgeschlossen. Er wird heuer als Co-Ausbildner den einen

oder anderen Kurs leiten.

Die Orststelle verfügt somit derzeit 59 über Mitglieder, das sind netto 3 mehr wie im letzten

Jahr. Die Mitglieder teilen sich auf in

-       5 Anwärter im Probejahr

-       5 Anwärter im Ausbildungsjahr

-       18 AABs+ 1 Co-Ausbildner

-       2 Ärzte

-       2 Mantrail-Hundeführer und

-       2 Lawinenhundeführer

Erfreulich ist auch, dass Kurt Stecher für seinen 40-jährigen Einsatz in unserer Ortsstelle ehren konnten. Neben zahlreichen Einsätzen und anderen Tätigkeiten, gilt besonders herauszuheben, dass Kurt über 27 Jahre lang Schriftführer und damit Vorstandsmitglied in unserer Ortsstelle war.

Wie jedes Jahr folgten die einzelnen Berichte der Funktionäre über die abgehaltenen Aktivitäten, Ausbildungen und Einsätze.

Unsere Mannschaft wickelte im vergangenen Jahr 109 Einsätze, davon 83 im Rahmen des Pistendienstes ab. Ansonsten verteilten sich diese auf 4.Lawineneinsätze,13Alpineinsätze und 9 Sucheinsätze.

Zum Abschluss hatten die Gäste die Möglichkeit ihre Grußworte aus zu richten. Viele zeigten sich beeindruckt über die unzähligen Stunden das ehrenamtliche Engagement und betonten die gute Zusammenarbeit, sowie das gute Gefühl mit der Ortsstelle Rankweil einen verlässlichen, motivierten und gut ausgebildeten Partner für „alle Fälle“ zu haben.

Im Anschluss an den offiziellen Teil lud Ortsstelleneiter Martin Schreiber die Versammlung zum gemeinsamen Feiern bei feinem Essen und Trinken ein!

Danke an dieser Stelle an unsere Büdele – Team für die Bewirtung! J

Am vergangenen Sonntag haben wir unsere Pistenrettersaison in Laterns - Gapfohl für die Skisaison 2018/2019 beendet.

Auch in dieser Saison waren wir an allen Wochenenden, Schulferien und Feiertagen im Skigebiet freiwillig präsent. Leider mussten wir auch in diesem Jahr immer wieder ausrücken um Verletzte zu versorgen und abzutransportieren. Auf diesem Wege eine gute Besserung an all unsere Patienten und einen Dank an alle Pistenretter!

Wie es sich für eine ordentliche Pistenretter-Saison gehört durfte auch der standesgemässe Abschluss nicht fehlen. Und so organisierten Andi & Omar einen gelungenen Hock mit Würsten, Schnitzelsemmel und reichlich Kuchen. An dieser Stelle eine riesiges Lob an alle Bäckerinnen und die Organisatoren!

Mit dabei waren auch unsere *-chen (Familien), welche bei den freiwilligen Rettungsdiensten auf ihr Partner oder andere Familienaktivitäten verzichten mussten. Bei herrlichem Wetter konnten wir so, bei bester Verpflegung, die Sonne auf unserer Terasse geniessen.

Nach dem breits am Nachmittag noch ein Einsatz ausserhalb des Pistenrettungsdienstes im kleinen Rahmen abgewickelt werden konnte, wurde der Hock jäh, von einem weiteren Einsatz unterbrochen. Wir wurden zu einer Suchaktions gerufen. Zum Glück konnte der Einsatz bereits während der Anfahrt abgebrochen werden. Das Fest war dennoch unterbrochen, da sich die gesamte Mannschaft bereits im Tal befand.

Nichts desto trotz, es war es ein gelungener Abschluss!

Weiterlesen: Abschlussfest PistenrettungWeiterlesen: Abschlussfest PistenrettungWeiterlesen: Abschlussfest Pistenrettung

 

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder die Flurreinigung in Rankweil statt. Wir waren wieder mit von der Partie und haben uns auf den Bereich um die Basilika konzentriert. Sei es auf dem Weg oder am steilen Hang inmitten von Dornen. Es konnte einiges an achtlos weggeworfennem Müll gefunden und beseitigt werden. Für Speis und Trank war an der Mittelschule gesorgt und so konnte der Nachmittag noch gemütlich mit Live Musik ausklingen.

Am 11. Februar 2019 stand Biwakbau auf dem Programm.

Ca. 20 Personen ließen es sich nicht nehmen, die unterschiedlichen Bau-Varianten kennenzulernen.

Mein weiß ja nie, wenn man im Zuge eines Bergrettungseinsatzes, oder auch bei einer privaten Tour biwakieren muss.

Mit Rodel bzw. Schi ausgestattet traf man sich beim Sportplatz in Viktorsberg und ging zur Almeinalpe.

In 3 Gruppen aufgeteilt bauten wir eifrig ein Panzerknackerbiwak. Alle bemühten sich sehr, denn Organisator Jürgen versprach dem Siegerteam ein Geschenk.

Prächtige Werke sind entstanden, es hatten bis zu 15 Personen Platz in den Höhlen.

Nach der „objektiven“ Bewertung stand das Siegerteam fest. Es war jenes, bei dem auch der Juror dabei war – welch Zufall! J

Der Abschluss fand in der Alpe statt. Fürs leibliche Wohl sorgte das Alp-Team, das extra für uns diesen Abend das Haus öffnete.

Auch dafür ein große Dankeschön!

Bericht: Markus Düringer

Weiterlesen: Biwakbau

Weiterlesen: BiwakbauWeiterlesen: BiwakbauWeiterlesen: BiwakbauWeiterlesen: Biwakbau

Unsere Kameraden Hermann, Mario und Martin wurden im Rahmen der ORF Berichterstattung interviewt. 

Ein Blick aus unserer Sicht und was in einem vorgehen kann, wenn man sich in einem gefährlichen oder mental anstrengenden Einsatz befindet!

 

ORF Bericht - Studio 2 Spezial

http://tvthek.orf.at/program/studio-2/13890037/studio-2-spezial/14002871/bergretter-erzaehlen/14438332

 

Weiterlesen: ORF Bericht - Bergretter erzählen

Weiterlesen: ORF Bericht - Bergretter erzählen

Weiterlesen: ORF Bericht - Bergretter erzählen

Copyright 2015 Bergrettung Rankweil. All Rights Reserved.